Internetpräsenz der ASV Volleyballabteilung

Herzlich Willkommen auf der neuen Internetpräsenz der ASV Volleyballabteilung. Um euch einen Eindruck davon zu verschaffen, wie bei uns das letzte halbe Jahr verlaufen ist, findet ihr unterhalb dieser Nachricht die News der letzten 6 Monate.

Vielleicht wollt ihr auch einen Blick auf spezielle "Berichte" werfen. Z.B. über die Errichtung unseres neuen Beachplatzes, die im Jahr 2011 durchgeführt wurde.  Dazu findet ihr in der Navigation links den entsprechenden Menüpunkt.

Wenn ihr noch Fragen, Anmerkungen, Wünsche oder Fehler bezüglich dieser Webseite habt, könnt ihr mich gerne kontaktieren.

 

Kontakt

 

Die Volleyballsaison ist vorbei

Damen I

Vor dem letzten Spieltag beschlossen wir, die Relegation nicht wahrzunehmen, um wieder direkt in die Bezirksliga aufzusteigen. Wir konnten uns personell nicht verstärken. Die gesamte Saison hatten wir immer geschafft, 6 Frauen aufs Spielfeld zu bekommen, aber wir konnten oft nicht wechseln, wenn einer mal schlecht spielte. Dennoch haben wir bis dahin nur 3 Spiele verloren. Das letzte Spiel gegen den Tabellen 3. TSV Aufderhöhe ging knapp 3:2 verloren, da uns doch ein wenig der benötigte Elan fehlte, nach unserem Beschluss. Wir sind dennoch auf einem hervorragenden 2. Platz !!!

Damen II

Unsere jungen Mädels hatten leider an den letzten 2 Spieltagen Pech. Gegen den ungeschlagenen Tabellen 1. DT Ronsdorf lieferten sie sich ein knappes gutes Spiel. Alle Sätze gingen knapp verloren. Schade 3:0 ist nicht das gerechte Spielergebnis. Gegen den TSV 1887 wurde noch in der Hinrunde gewonnen. Das wollten wir wiederholen. Dummerweise mussten wir unseren direkten Mitkonkurrenten Merscheider TV vorher pfeifen und mit ansehen, wie sie knapp gegen die schlecht spielenden Remscheider (Tabellen 4.) 3:2 gewannen. Jetzt mussten unsere Mädels auch gewinnen. Satz 1 gewonnen, Satz 2 knapp verloren. Satz 3 wieder gewonnen und dann lief nichts mehr. Angaben gingen reihenweise ins aus. Auch die Annahme stimmte nicht und der Angriff konnte nicht ordentlich abgeschlossen werden. Obwohl TSV 1887 nicht mehr mit dem gewohnten Power spielte, sie waren sicherer 5. , verloren unsere Mädels 3:2. Somit müssen die Mädels ihre Saison verlängern und Relegation spielen. Das ist bitter!

Das geschenkte Spiel von dem ungeschlagenen Ronsdorf gegen die Merscheider an 1. Spieltag wegen unnötigen Falscheinwechslung, brachte uns den unnötigen 7. Platz. In die Kreisliga gehören die Mädels seit dieser guten Saison nicht mehr hin!! Also wurde fleißig trainiert. Weiter folgten Freundschaftsspiele gegen die 1. Damenmannschaft und gegen den Tabellen 1. PSV Bochum. Wir mussten gegen den Tabellen 3 aus der Gruppe spielen. In beiden Spielen konnten wir viel üben und gewinnen.

Also konnte der Sonntag, 29.04.12 kommen. Wir hatten Heimrecht und luden unseren Gegner in die Bromberger Halle ein. Immerhin hat diese Halle eine Tribüne, wo auch Zuschauer Platz haben. Es kamen dann auch Eltern, Geschwister, Freunde, unsere 1. Damen und Herren. Die Halle war mit bestimmt 70 Leuten gut gefüllt . Die Anfeuerung tat gut!! Der 1. Satz wurde 26:24 knapp gewonnen. Uff. Dann wurden die Mädels nervös. Nachdem sie mit 0 : 12 zurücklagen, fingen die Mädels endlich an zu spielen. Immerhin konnten sie noch auf 20:25 verkürzen. 1:1 . Satz 3 und 4 gehörten dann wieder unseren Mädels. 3:1 gewonnen und ein großer Jubelschrei . Mit einer „Laola“ verabschiedeten wir uns von dem tollen Publikum . Anschließend gab es noch reichlich Kaffee und Kuchen für alle von unserem Kuchenbuffet. Der Sekt durfte natürlich nicht fehlen!!! Bravo..!!

Herren

Die Herren scheinen zu Minimalisten zu werden. Wir haben den Klassenerhalt ohne Relegation nur auf Grund des besseren Satzverhältnisses geschaft. Die Liga war sehr ausgeglichen und die meisten Spiele waren nicht so klar, wie die nackten Zahlen sie erscheinen lassen. Da die Stimmung in der Mannschaft nach wie vor gut ist und die Trainingsbeteiligung auch stimmt, gehen wir gestärkt aus diese und optimistisch in die nächste Saison. In der Sommerpause werden wir uns im Sand die nötige Schnelligkeit und Kondition holen, um in der Halle neu anzugreifen, um vielleicht einen besseren Platz zu erreichen.

Vorschau

Das Feiern klappt schon ganz gut, wie unsere Saisonabschlussfeier gezeigt hat. Stefan hat mit dem Festausschuss eine gelungene Feier auf den Weg gebracht. Nun sollten wir den Beachplatz von seinem Winterschlaf erwecken und auch eine offizielle Einweihung feiern. Mal sehen ob das Wetter an den Wochenenden mitspielt und wir die noch geplanten Arbeiten erledig können.

Start ins neue Jahr

U 20

Nach den Weihnachtsferien ging es wieder los mit unseren Spielen.

Der 1. Gegner war Langenfeld. Es sollte ein gutes Spiel werden, aber zu Ende der Sätze mussten wir uns doch geschlagen geben und verloren 0:2. Der 2. Gegner hieß Leichlingen. Nach so einem guten Spiel gegen so eine langweilige Mannschaft spielen zu müssen, war schon fast eine Strafe. 2:0 gewonnen.

In den Schulen wurden die Stadtmeisterschaften ausgetragen. Auch einige von unseren Mädels nahmen daran teil. Leider verletzte sich Carina am Knie und fällt bis zum Ende unserer Saison aus, was ein schmerzlicher Verlust für die 1. Jugendmannschaft und die 2.

Damen ist. Dies mussten wir am nächsten Jugendspieltag feststellen. Unsere Mittelblockerin fehlte uns doch sehr. Beim nicht ganz so starken Gegner TSV 99 konnten wir noch gut mithalten und 2:0 gewinnen. Als 2. Gegner kam die Heimmannschaft Langenfelder TV. Der 1. Satz wurde noch deutlich verloren19:25, obwohl Helen, die zum 1. mal über Mitte gehen musste, gut spielte. Im 2. Satz fing Helen mit einer guten Aufgabe an und punkte bis 10:01. Jetzt hatten wir ein wenig Luft. Leider kam der Gegner langsam aber stetig wieder heran. Am Ende mussten wir uns 23:25 geschlagen geben. Schade, hätte man auch gewinnen können.

Der darauffolgende Spieltag musste leider mangels Personal abgesagt werden. Wenn wir es noch schaffen, eine Mannschaft zusammen zu bekommen, dürfen wir die Spiele nachholen. In der Jugend soll ja möglichst viel gespielt werden.

Unsere 2. Jugendmannschaft hat es geschafft, gegen Leichligen 2:1 zu gewinnen.

Das Rückspiel, wie auch die anderen Spiele wurden leider verloren. Hier zählt es, Spielerfahrung zu sammeln und ein bisschen Spaß zu haben.

Damen I

Unser „neues“ Ziel : 6 Frauen auf das Spielfeld zu bekommen und zu siegen!!

Wir wollen wieder in der Bezirksliga spielen !!!!

Im neuen Jahr ging es direkt mit dem Duell 1. gegen 2. Mannschaft los. Beide Mannschaften brauchten die Punkte. Wir um aufzusteigen, die 2. Damen, um nicht in die Abstiegsränge zu kommen. Es wurde sich nichts geschenkt. Beide Mannschaften waren übernervös. Bei der 1. Mannschaft kam es zu einem Fehlstart, nachdem Jasmin uns mit 10 Angaben von unten ärgerte. Danach konnten wir endlich wechseln. Langsam konnte die 1. Damen punkten und holten dann doch ziemlich klar noch den 1. Satz mit 25:15 zurück. Ebenso deutlich verloren wir den 2. Satz mit 17:25. Die Halle wurde immer lauter, da die 2. Damenmannschaft doch einige Schlachtenbummler mitgebracht hatte. Der 3. Satz wurde richtig eng. Zu allem Überfluss war Birgit nicht zur Angabe richtig gewechselt und uns wurde dies erst nach 3 Punkten vom Schiedsgericht mitgeteilt. Abziehen konnte man uns doch keine Punkte, da diese nur die 2. Damen gemacht hatten. Sorry, das ich mich als Mannschaftsführer dem Schiedsgericht etwas zu laut geäußert habe und keine gelbe Karte gesehen habe. J Wir konnten danach den Satzball der 2. Damen abwehren und selbst 26:24 knapp gewinnen. Auch der 4. Satz war wieder angespannt und eng. Ein falsch ausgegebener Ball sorgte bei engem Spielstand nochmals für Unruhe gegenüber der 2. Mannschaft. Die 1. Damen konnte die Blamage gerade noch hauchdünn umbiegen und gewann 25:23. =   3:1 Sätze 91:89 Bälle. Schlecht ist auch, wenn Mutter und Tochter gegeneinander spielen müssen.

Am 11. Spieltag gewannen wir wieder gegen den Merscheider TV 3:0

12. Spieltag: Gegen die jungen Mädels von Frischauf Tabellenvorletzter mussten wir unsere Motivation hochhalten. Da die Hallenbeleuchtung für ca. 30 min ausfiel, mussten wir uns im dunkel der Abenddämmerung einspielen, was ja noch ganz lustig war. Wir taten nicht mehr als nötig und gewannen 3:0. Hat einer von uns geschwitzt???

Das Spiel gegen den Tabellen 3. Remscheider TV war dann wieder interessanter. Wir wollten gewinnen. Gute Einstellung!! Die ersten beiden Sätze gewannen wir klar, bevor sich wieder dieser „Kleine Schlendrian“ einstellte. Kleinere Konditionsschwächen machten sich zusätzlich breit und wir brachten die Remscheider zurück ins Spiel und verloren diesen Satz. Im 4. Satz kämpften wir uns zurück und schlossen den 4, Satz mit 25:22 ab. 3:1 gewonnen.

Am 14. Spieltag kam unser Angstgegner. 3 x hatten wir nun gegen Ronsdorf in den letzten beiden Jahren verloren. Es ging schließlich um den heißbegehrten 1. Platz und den direkten Aufstieg zurück in die Bezirksliga. Der 1. Satz war zu einfach. Wir überrannten Ronsdorf mit 25:12. Im 2. Satz drehte sich das Blatt. Der Trainer fing lauthals an zu singen. „da muss er hin......“, wenn wir Fehler machten und langsam kamen seine Mädels zurück und wir waren genervt, da wir uns wegen der Lautstärke kaum verständigen konnten. Jetzt bekamen wir den Kopf nicht mehr hoch und verloren 3:1 unter Wert. Schade, wenn sich Ronsdorf nicht noch einen Patzer erlaubt, müssen wir in die Relegation und die wird nicht einfach sein.

 

Damen II

Gegen TSV 1887 gewannen die Mädels recht deutlich mit 3:1 (25:15, 12, 20:25, 25:13)

Auch gegen die alten Damen von Solingen II wurden wichtige Punkte nach Hause gebracht. 3:0 gewonnen.

Gegen den Tabellen 4. Solingen Aufderhöhe wurde es ein packendes Spiel. Leider fehlte hier schon Carina als 3. Mittelblockerin, was bestimmt für alle eine gute Alternative gewesen wäre. Nach viel Kampf und einem schlechten Start in den Tie-Break mussten sie sich nach 5 Sätzen 3:2 geschlagen geben.

Jetzt musste man noch gegen die starken Remscheider (Tabellen 3.) antreten. Diesmal war man nur zu 6. Möhre und Jasmin waren schon die ganze Woche krank und angeschlagen und mussten jetzt durchspielen. Trotzdem wurde ein Satz geholt, bevor man sich 3:1 geschlagen geben musste. Aber Eure Chancen kommen ja jetzt wieder. Gegen Merscheid und Lennep holt ihr euch die Spiele zurück.

Rückblick auf 2011

U 20


Am 2. Spieltag sollte es zwischen der 1. Jugendmannschaft und DT Ronsdorf zum gewohnten Duell kommen. Unsere Mädels waren, wie gewohnt, heiß gegen die Ronsdorfer zu spielen, zumal Sarah zu Ronsdorf gewechselt ist. Der 1. Satz war von Nervosität geprägt. Prompt verloren unsere Mädels den 1. Satz 25:21. Dies wollten unsere Mädels nicht auf sich sitzen lassen und drehten richtig auf. Schon gewannen sie ziemlich deutlich 25 :13. Im Tiebreak schaukelte sich der Satz wieder auf. Keiner der beiden Mannschaften konnte sich absetzten. Nach gut gemachten Angaben verschlug „eine" Spielerin beim Stande von 14:13 ihre Angabe und brachte Ronsdorf wieder ins Spiel. Wir machten 2 weitere Fehler, sodass Ronsdorf der glückliche Gewinner mit 16:14 war. Schade ihr wart spielerisch stärker. Nächstes mal packt ihr sie.

Das Spiel gegen Leichlingen war ziemlich langweilig. 2:0 klar gewonnen.
Die 2. Jugendmannschaft verlor an beiden Spieltagen beide Spiele. Leider ist es schwierig überhaupt eine Mannschaft auf das Feld zu bekommen. Zur Zeit sind wir 5 Spielerinnen, die Lust haben zu spielen und auch beim Training teilnehmen, die anderen müssen mühevoll gebeten werden, doch zu kommen. Schade, ich dachte Volleyballspielen macht Spaß und ist keine Strafe. Schade auch für die 5 Mädels, die gerne spielen wollen. Ich weiß, das es schwierig ist, zum Training zu kommen, die Schule ziemlich spät aus ist und viel gelernt werden muss.
Schön wäre es zu wissen, wenn ihr nicht kommt.

Sabine

 

Damen I

 

Am 4. Spieltag spielten wir gegen Remscheid II. Wir gewannen klar mit 3:0

Am 5. Spieltag kam jetzt endlich ein richtiger Gegner TV Ronsdorf II . Letztes Jahr konnten wir beide Spiele nicht gewinnen. Diesmal wollten wir es besser machen. Wir konnten leider nur mit 8 Frauen antreten. Im 1. Satz waren wir hochmotiviert und rangen sie mit 25:12 nieder. Prima! Im 2. Satz sollte es so weiter gehen, aber Ronsdorf wurde stärker. Wir schaukelten die Punkte langsam rauf, bis dann Ronsdorf 23:25 gewann. Dies war nicht nötig. Melanie wollte gerne Ihre Position tauschen, damit sie mal die andere Mitte blocken konnte. Leider vertauschte Mario dabei auch unsere Haupt- und Nebenangreifer, womit Melanie gar nicht zurecht kam. Wieder verloren wir knapp 25:22. Im 4. Satz hatten wir dann mehr Probleme mit uns, anstatt dem Gegner Paroli zu geben. Schade uns fehlten hier ein paar Auswechselspieler. 3:1 blöde verloren. Das machen wir aber im Rückspiel besser!!!!

Am 6. Spieltag gewannen wir gegen TSV 1887 wieder mit 3:0. Leider konnten wir unseren Youngster Helen im 3. Satz keinen Einsatz geben, da wir uns zu viele Fehler leisteten.

Am 7. Spieltag hatten wir richtige Personalprobleme. Sandra meldete sich in der Woche krank. Von unserer Stammmannschaft waren wir nur noch zu viert, wobei Kasia jetzt von Nebenangreifer zum Mittelblocker wurde. Helen und Sanja aus der Jugend mussten zum ersten mal durchspielen. Zum Absagen war es mittlerweile zu spät. Gegen die Ü 60 von Solingen - Tabellen letzte - mussten wir auch so gewinnen, was wir auch taten. Unsere jungen Mädels spielten richtig gut und zeigten nicht, dass wir nicht eingespielt waren. Sanja machte eine Angabe nach der nächsten und Helen meisterte auf der 4 jede auch noch so schwierige Aufgabe. Wusste gar nicht, dass du so fies setzten kannst! Die Solinger meinten zwar, dass wir uns schwer getan hätten, aber wenn die wüssten.... Der ungeschlagene Gegner Aufderhöhe war schon früher gekommen, um uns spielen zu sehen, da wir unser nächstes Spiel gegeneinander hatten.

Am 8. Spieltag wurde es endlich richtig spannend. Tabellen 1 gegen den 2.(uns). Alle Stammspieler von uns waren da, bis sich dann am Freitag Melanie mit Magen/Darm verabschiedete. Wieder nur zu 7. Schade Melanie, du hast ein tolles Spiel verpasst!!! Im 1. Satz setzten wir Aufderhöhe mit Angaben unter Druck und blockten viele Bälle ab, 25 : 11 gewonnen. Diesmal wollten wir es besser als gegen Ronsdorf machen und spielten konzentriert den 2. Satz weiter. Aufderhöhe wurde stärker, aber wir gewannen 25:17. Leider hatten wir im 3. Satz im Stellspiel einen kleinen Hänger. Trotzdem kämpften wir uns in den Satz zurück, den wir aber doch 23:25 verloren. Leider hatten wir zu wenig Wechselmöglichkeiten, aber wir kämpften. Den 4. Satz hätten wir schon zu machen können. Schade. Also Tiebreak. Hier lagen wir 5:0 zurück. Nach Ute `s Auszeit kamen wir wieder 3:5 heran und wechselten bei 6:8 die Seiten. Dann gelang Chrissy ein „fantastischer“ Angriffsschlag ( von dem sie heute noch träumt). Dummerweise ging die nächste Angabe von ihr ins Seitenaus bei 9:10. Oh je! Wir wollten gewinnen und holten uns den Punkt zurück. Sandra hatte wohl keine Lust auf weitere Experimente und schlug 5 harte Angaben ins gegnerische Feld. Maria machte vorne den Rest, sodass wir jubelnd das schwer umkämpfte Spiel gewannen. Es war das beste Spiel dieser Saison, das meinte auch unser Gegner Aufderhöhe. Fast 2 h reine Spielzeit.

Wir sind auf Platz 1!!!

Sabine

 

Damen II

 

Unsere in der gleichen Liga spielenden Damen II werden immer stärker. Jetzt fehlen nur noch die richtigen Ergebnisse. Habt nicht so viel Respekt vor den andere Mannschaften, ihr könnt alle schlagen!

Gegen die Remscheider lieferten sich die Mädels ein richtig spannendes Duell. Trotzdem verloren sie ziemlich knapp 3:2.

Gegen die Merscheider wollten sie es dann besser machen und gewannen 3:1. Geht doch. Danke auch an Carina `s Vater, der das Coachen übernahm.

Am 7. Spieltag wollte man dann gegen den Mitaufsteiger und Tabellen vorletzte Frischauf Lennep wichtige Punkte holen. Die Halle in Lennep ist ziemlich klein und schmal. Der Schiedsrichterbock steht fast direkt am Spielfeld. Prompt rannte Kathi in einer Rettungsaktion gegen den Kasten und zog sich eine Prellung zu. Trotzdem wollte sie weiter spielen. Ausgerechnet heute waren die Mädels nur zu 7. Leonie hatte einen steifen Nacken. Trotzdem gewannen sie den 1. Satz 30:28. Leider gingen die nächsten 2 Sätze verloren. Im 4. Satz fingen sie sich und führten 18:10, 20:15... und als Trainer konnte ich es nicht fassen, das Sie die Lenneper wieder ins Spiel brachten und diesen sicher geglaubten Satz abgaben und zu 3:1 das Spiel verloren. Schade, da war mehr drin. Im Rückspiel packt ihr sie.

Am 8. Spieltag sah es dann doch wieder sehr gut aus. Gegen die starken Ronsdorfer, die wieder aufsteigen wollen, habt ihr euch ein richtig gutes Duell geliefert, wo doch alle zufrieden aus der Halle gegangen sind. Der 1. Satz ging verloren. Im 2. wollten es die Mädels besser machen und gewannen 27:25 und den 3. Satz 25:23. Leider wurde dann Ronsdorf wieder stärker und konnte doch noch das Spiel für sich 3:2 entscheiden. Michael stand wieder zum coachen am Rand und gab wertvolle Tipps. Ab sofort will Michael dies regelmäßig machen, wenn ich selber beim Spiel bin. Danke!

Sabine

 

Herren

 

Wir haben neben des Beach -Anlagen-Umbaues auch noch Volleyball gespielt. Gegen die zweite Mannschaft des TSV Auf der Höhe haben wir einen nie gefährdeten 3:0 Sieg eingefahren.

Die daraus gewachsene Selbstüberschätzung lies dann schnell eine 0:3 Pleite beim sieglosen TV Heiligenhaus folgen. Aber wir konnten aus den gemachten Fehlern lernen. Im letzten Spiel des Jahres konnten wir zwar noch nicht gewinnen, aber wir sind für das Jahr 2012 gut aufgestellt.

Mario

Ankunft des Sandes

Für die Leute die während der Woche keine Zeit hatten oder andere interessierte, habe ich noch ein paar Bilder und Videos gefunden, welche die Ankunft des Sandes dokumentieren.


Sie zeigen schön, mit welchen optimalen Werkzeugen wir ausgestattet waren, um den Sand Vom Lagerplatz zum Beachplatz zu transportieren. Stichpunkt: Zement, Säge und Steinplatten um die Einfahrt zu schützen (Vorher-Nachher-Vergleich). Und das war nur der erste Tag. Ich kann mich noch gut an die Steinplatten an einem späteren Tag erinnern.

Unter Bildergalerie könnt ihr euch die Dateien in Groß herunterladen